Das Patriarchat muss überwunden werden, weil das ganze System ein Prostitutions-System ist!

Gepostet am Aktualisiert am

 

Den Ursprung der Prostitution sehe ich im Verlust und in der Zerstörung der naturgegebenen fürsorglichen Mutter-Kind-Bindung (der verwandtschaftlichen Bindungen) und deren Konversion in ein Abhängigkeitsverhältnis zum Vater oder Herrscher.

Egal welche Entscheidung innerhalb des Systems auch getroffen wird, es wird immer unvorhergesehene, negative Auswirkungen zulasten der weiblichen Welt nach sich ziehen.
Warum das so ist, liegt am patriarchalen Dualismus, der einen spalterischen Charakter hat und den Fokus, zwanghaft, auf Spaltung richtet, weil es darum geht, eine Vorrangigkeit des männlichen und väterlichen Prinzips zu rechtfertigen.

Denn, indem das „Eine“ höher bewertet wird, ist das „Andere“ weniger wert und
indem das „Andere“ entwertet wird, ist das „Eine“ mehr wert.

Sich prostituieren heißt: sich erniedrigen, sich herabwürdigen, sich hergeben, sich zur Verfügung stellen.

Demnach, richten sich alle Aktivitäten – auch die sexuelle Interaktion – im Patriarchat nach dem Herrscher-Beherrschten Prinzip und stehen im Dienst der Bestätigung dieses Herrscher-Prinzips. Das heißt, dass der Herrscher über die Beherrschten verfügen kann, sie gebrauchen, verbrauchen und missbrauchen kann. Patriarchale Aktivitäten stehen nicht im Dienst des Seins, sondern im Dienst des Vaterschaftskultes.

Wohingegen, das Mutterschafts-Prinzip im Dienst der matrisozialen Verantwortung gegenüber der Erhaltung des Lebens und der Erhaltung der existenziellen Grundlagen steht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s