Begriffsdefinition Patriarchat versus Matriarchat

Gepostet am Aktualisiert am

Nochmal zur Begriffsdefinition. Patriarchat setzt sich zusammen aus
„pater“ (lat.) = Vater + „arché“ (altgriech) = Anfang, Ursprung + „at“ (lat. at oder ad) = hinzu, in Richtung auf

Das bedeutet wörtlich übersetzt = Vater Ursprung hinzu.

Im Rahmen der Bewusstwerdung der männlichen Generativität erfuhr der Wissenszusammenhang des Wortes „arché“ eine Umdeutung.

Das heißt, dass bis dahin, im Bewusstsein der Menschen, die Mutter der Anfang menschlichen Lebens war, was durch die Geburt und das Gebären eindeutig erkennbar war/noch ist. (An der naturgegebenen Mutterschaft wurde/wird beständig herum operiert um sie für den patriarchalen Alleinanspruch auf Schöpferschaft zur Disposition zu stellen).

Im Laufe der Patriarchalisierung mutierte der „Arché“begriff zu VaterHerrschaft. Der Vater kam nicht nur zum Anfang hinzu, sondern er bezeichnete sich als Anfang und Ursprung menschlichen Lebens. Damit beanspruchte er die alleinige Schöpferschaft und entzieht sie den Müttern.

Die beiden Begriffe „arché“ als Ursprung und „arché“ als Herrschaft stehen heute nebeneinander, wobei „arché“ als Ursprung oder Anfang der Ältere ist. In der Philosophie wird der „arché“-Begriff mit der Frage nach dem Ursprung verbunden. Arché – Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Arch%C3%A9
Die Arché (altgriechisch ἀρχή für ‚Anfang, Prinzip, Ursprung‘) ist in der antiken
Philosophie ein Begriff, der Grund und Prinzip des Seienden oder Erkennens …

Die Matriarchatsforscherinnen streiten den männlichen (väterlichen) Alleinanspruch auf Schöpferschaft ab, indem sie auf den ursprünglichen „arché“-Begriff zurückgreifen und nicht auf den patriarchalisierten Herrschaftsbegriff.
„Mater arché at“ = Matriarchat. Dass in der Matriarchatsforschung auf den ursprünglichen „arché-Begriff zurückgegriffen wird, halte ich für berechtigt. Es wird mit dem ursprünglichen „arché- Begriff nach der Ursprünglichkeit geforscht – nach Urkulturen, Urvölkern und Urgemeinschaften etc. die, nach allen bisherigen Erkenntnissen, frei von Herrschafts-Strukturen waren/sind.
Die Matriarchatsforschung hat nie die Matrifokalität der matriarchalen Völker abgestritten, sondern die Matrifokalität ist/war inhärenter Bestandteil dieser Forschung.

Wohingegen die Fokussierung auf Matrifokalität und deren Wissenschaftsgenese auf der Negierung von Matriarchaten basiert. Somit wird versucht die Matriarchatsforschung zu diskreditieren, indem ihr ein H e r r s c h a f t s a n p r u c h unterstellt wird. Der „arché- Begriff wird bewusst in seiner patriarchalisierten Form gegen die Matriarchatsforscherinnen eingesetzt. Dabei wird vergessen, dass nicht die Matriarchatsforschung das Problem ist sondern das Patriarchat.

Das wirkliche Problem ist das Patriarchat mit seinem Überlegenheitsanspruch, weil es lebens-, natur-, menschen-, frauen- und erdfeindlich ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s